Verpackungsanlagen

Medical Engineering

Verpackungsanlagen

 

Verpacken und Sortieren

Primär-, Sekundär- oder Tertiärverpackung

 

Integration von Standardverpackungsanlagen

Entwicklung von kundenspezifischen Verpackungsanlagen

 

Schonendes Verpacken von:

  • Spritzen
  • Abdeckkappen
  • Herzschrittmachern
  • Adaptern, Konnektoren
  • Filtern
  • Tropfkammern
  • Klemmen
  • Hülsen
  • Schläuchen
  • Beuteln
  • Fragilen Kleinteilen

 

Verpacken in

  • Kartons
  • Schlauchbeutel
  • Sachets
  • Folien
  • Tüten
  • Blister (tiefgezogen)
  • Sonstige


Verpackungsprozesse

  • Vereinzeln oder Gruppieren der Produkte
  • Aufgabenspezifisches Zuführen und Puffern zur Sicherstellung einer vollständigen Befüllung
  • Bereitstellen der Verpackung
    • Falten von Kartons
    • Tiefziehen von Spezialverpackungen
    • Schweißen von Beuteln
    • Ggf. Aufrichten der Verpackung
    • Sortieren, Ausrichten und Einlegen der Produkte
    • Vereinzeln und Hinzufügen von Beipackzetteln
    • Verschließen der Verpackung
      • Falten
      • Kleben
      • Verschweißen
      • Banderolieren
      • Integrieren eines manuellen Arbeitsplatzes
      • Etikettieren sowie Bedrucken
      • Chargen verfolgen

 

Maschinenfunktionen  

  • Vollautomatische Zuführung des Verpackungsausgangsmaterials
  • Zuführung der Produkte aus Blistern, Paletten, Trays
  • Präzise Positionierung der Produkte
  • Übergabe an nachgelagertes Transfersystem
  • Integriertes Materialtracking

 

Schnittstellenfunktionen

  • Anbindung an Fremdanlagen
  • Datenaustausch mit vor- und nachgelagerten Fremdanlagen
  • Anbindung an Monitoring oder MES-Systeme

 

 

Maschinenfunktionen zur Qualitätssicherung

  • Integration von Inline-Prozesskontrollen
    • Position, Anwesenheit
    • Gewicht
    • Zustand Label oder Druckbild
    • Ausschleusen von NiO-Teilen

Beispiel:

Verpackungsmaschine für die Einzel- und Chargenverpackung von eingeschweißten Dialysatoren für die Hämodialyse


Verpackungsanlage & Linienanbindung

 

Anlagenprofil

  • Automatische Verkettung und Puffer zur Produktionslinie
  • Speicher, vollautomatische Zuführung,
  • Aufrichten und Verschließen der Kartonage
  • Labeldrucker, Kontrollwägung

 

Kundennutzen

  • Integrieren eines manuellen Arbeitsplatzes zur Produktkontrolle und zum Befüllen der Kartons mit Produkt und Beipackzettel